Bärenmacher(in) des Monats Oktober 2013:
Christina Tomasina - CrisTo Bär aus der Schweiz


Bitte stellen Sie sich und Ihre Bären mit eigenen Worten vor.
Ich heiße Christina Tomasina und wohne mit meinem Mann und drei Katzen in Böbikon, einem kleinen Dorf im Kanton Aargau, nahe der deutschen Grenze. Meine Teddybären nähe ich alle in Handarbeit. Jeder von ihnen ist ein Unikat. Sie haben aber auch alle etwas gemeinsam, nämlich einen freundlichen Gesichtsausdruck und einen handgemachten Anhänger mit Namen.

Porträt Christina Tomasina

Porträt Christina Tomasina

Porträt Christina Tomasina

Porträt Christina Tomasina

Porträt Christina Tomasina

Porträt Christina Tomasina

Porträt Christina Tomasina
Bildnachweis: Christina Tomasina
  Wann haben Sie mit dem Bärenmachen begonnen, und was war der Anlass dafür?
Vor 18 Jahren bekam ich von unserem Sohn zu Weihnachten einen niedlichen klassischen Teddy geschenkt. Das weckte meine kreative Neugierde. Ich fragte mich, wie der wohl gefertigt wird. Das war der Moment, als ich vom Bärenvirus infiziert wurde und er hat mich seither nicht mehr losgelassen.

Können Sie sich noch an Ihren ersten, selbst gemachten Teddy erinnern?
Ja sicher - ihn könnte ich nie weggeben. Er gehört zur Familie. Es ist ein klassischer Teddy aus einem graubraunen Zottelplüsch, circa 50 cm groß, die Ohren nicht so ganz symmetrisch, aber ein Bär mit ganz viel Ausstrahlung.

Porträt Christina Tomasina

Wieviele eigene Schnitte haben Sie schon ungefähr entworfen?
Da all meine Bären Unikate sind, haben sich über die Jahre etliche Schnitte angehäuft. Wie viele es genau sind, kann ich nur schwer sagen. Ich schätze etwa 50.

Mit welchen Größen und Materialien arbeiten Sie am liebsten?
Ich liebe es, größere Teddys zu nähen. Am liebsten Babybären um die 40 bis 50 cm groß. Dabei arbeite ich meistens mit Mohair- oder Alpakastoffen oder manchmal auch mit hochwertigen Plüschstoffen. Für die Pfoten verwende ich meist Ziegenleder.

Haben Sie einen absoluten Lieblingsteddy?
Ja, meinen Pandabären Bao-Bao. Er hat so einen niedlichen Gesichtsausdruck. Wenn man ihn im Arm hält, möchte man ihn nicht mehr loslassen.

Porträt Christina Tomasina

Woher nehmen Sie die Ideen für Ihre Teddys?
Das ist ganz unterschiedlich. Oftmals fliegen mir die Ideen einfach so aus alltäglichen Situationen zu. So inspiriert mich vielleicht ein Bild oder ein Foto in einer Zeitschrift oder in einem Buch. Bei Bao-Bao war es eine Sonderbriefmarke des WWF.

Was sind Ihre persönlichen Stärken?
Ich bin sehr ausdauernd und geduldig und kann auch ganz schön hartnäckig sein. Das hilft enorm beim Austüfteln verschiedener Techniken.

Sammeln Sie auch Teddys anderer Bärenmacher bzw. bestimmter Firmen?
Ich habe einige Teddys, die ich nicht selber gefertigt habe. Ich bin aber nicht wirklich Sammlerin, sondern eher Gelegenheitskäuferin.

Porträt Christina Tomasina

Bevorzugen Sie traditionelle Teddys oder eher witzige und ausgefallene Exemplare?
Mir gefallen alle Arten von Teddys, solange sie auch ein wenig wie ein Bär aussehen. Ganz ausgefallene Objekte sagen mir weniger zu.

Was war bisher Ihr größter und kleinster Teddy, den Sie genäht haben?
Der größte war 70 cm. Er musste in einen Kleinkinderhochstuhl passen. Die kleinsten waren 10 bis 12 cm.

Was ist für Sie das Schönste am Bärenmachen?
Die Ruhe beim Nähen und der Moment, wenn der Teddy ein Gesicht bekommt und zum Leben erwacht.

Nehmen Sie regelmäßig an Messen, Börsen, Wettbewerben teil?
Nein, bis jetzt nicht. Da ich berufstätig bin, ist das Bärenmachen für mich immer noch ein Hobby. Ich habe dadurch keinen Druck und kann dann kreativ sein, wenn es mich packt. Ich durfte aber auch schon ein Schaufenster im Bärenmuseum Baden mit meinen Teddys dekorieren.

Haben Sie bereits einen Preis gewonnen?
Nein, aber ich habe ganz viele schöne Komplimente erhalten.

Haben Sie einen ganz persönlichen Traum in Bezug auf das Bärenmachen?
Ich hoffe, dass mir die Liebe zu diesem Hobby noch lange erhalten bleibt und mir die Ideen für neue Objekte nicht ausgehen.

Was möchten Sie anderen Bärenmachern / Bärenfans mit auf den Weg geben?
An die Bärenmacher: Ich hoffe, dass eure Kreationen gelingen und vielen Menschen Freude bereiten. An die Bärenfans: Ich wünsche euch ganz viel Freude an den erworbenen Objekten.

Liebe Grüße,
Christina Tomasina
Internet: www.cristobaer.ch







 
Weitere Porträts Bärenmacher des Monats

Andrea Cursiefen

Heike Meub

Antje Grothe

Sabine Nüsch

Anke Komorowski


Übersicht aller Porträts
seit 2005




Anzeige